• Kontakt
    Anregungen, Fragen: Bitte kontaktieren Sie uns
     

K

O

N

T

A

K

T

L

O

G

I

N



90 Jahre Sportverein Schleidweiler 1922 e.V.

Zusammengetragen von Ralf Conen zum Jubliäum im Jahr 2012 

90 Jahre zählt der SV Schleidweiler, mehr als ein normales Menschenleben dauert. In diesen Jahren und Jahrzehnten hat der Verein eine wechselvolle Geschichte erlebt und viele Menschen haben an seiner Entwicklung teilgenommen und diese beeinflusst. Das war früher so und das hat bis heute nicht geändert, denn es sind immer Einzelne, die das Heft des Handelns in die Hand nehmen, Dinge vorantreiben und aktiv gestalten in unserer Gesellschaft. Die Beweggründe müssen dabei immer im zeitlichen Zusammenhang der Weltgeschichte betrachtet werden, und die heutige Generation hat sicherlich andere Motive als dies in früheren Zeiten der Fall war.

Ein Beleg dafür ist der Auszug aus der Chronik von Anton Schönhofen zum 50-jährigen Jubiläum vom 09.07.1972:

Man muss schon 50 bis 60 Jahre die Gedanken zurück leiten, um sich ein Bild über die Jugendjahre der Gründer des Jubiläumsvereins zu machen. Manche von Ihnen sind grau geworden oder leben nicht mehr. Ihr Lebensabschnitt war schlecht gewählt. Nicht nur zwei Kriege, wo der letztere der schrecklichere war, obschon die Not und Sorgen des ersten Krieges nicht minder groß waren, haben sie zweimal Hungerjahre, eine Inflation und eine Geldentwertung hinnehmen müssen. Die Erinnerung an die schreckliche Arbeitslosenzeit Ende der 20er und Anfang der 30er Jahre bleiben unvergesslich.

Nachdem die Leiden des Krieges 1914/18 soweit ausgeheilt waren, kam die schleichende Inflation. Das Geld war nicht nur knapp, es Bestand überhaupt keine Möglichkeit zu sparen oder welches zu besitzen. Wir haben zweimal erlebt, dass die Kriege Menschen umformen. Nach beiden Kriegen hat die Jugend sich selbst aus dem haltlosen Dasein aufgerafft und in gemeinsamer Arbeit und Zusammenhalt das getan, was für sie lebenswichtig war, sich dem Sport zugewandt. So fand man sich in dieser schweren Zeit, um sich dem Sport zu widmen. Fürwahr eine edle Tat.

Für unsere heutige Generation sind diese Sorgen, Nöte und der Antrieb, der daraus erwuchs einen Sportverein zu gründen, nur schwer nachvollziehbar. Wir kennen diese Themen nur noch aus den Erzählungen der Alten. Leider können wir keinen mehr Fragen von denen, die als Gründungsmitglieder im Jahr 1922 im kleinen Eifelörtchen Schleidweiler den Sportverein ins Leben gerufen haben.

Maßgeblich geprägt waren die ersten Jahre von dem 1. Vorsitzenden Georg Keilen. Anton Schönhofen schreibt in seinem Bericht von der gemeinsamen Arbeit bei der Trockenlegung des damaligen Sportplatzes „Steinswiese“, die letztlich vergeblich war in dem sumpfigen Gebiet. In dieser Zeit war der Großteil der Jugend in der DJK unter Leitung der Geistlichkeit – Pfarrer Ehses und Pfarrer Bollig – organisiert.

Durch die Gleichschaltung der Nationalsozialisten wurden ab 1934 viele Aktivitäten verboten. Es folgten die Jahre des Krieges, der auch in den Kreis der Fußballer manche Lücke riss.

Trotzdem fanden sich bereits im Jahr 1946 wieder unter Leitung von Anton Schönhofen  tatkräftige Männer, die unmittelbar ein Jahr nach Kriegsende einen neuen Anfang wagten.

Wiederum mangelte es an einem Spielfeld. Deshalb machte man

sich umgehend an die mühevolle Arbeit zur Herstellung eines Sportplatzes unmittelbar am Dorf. Nur in Eigenleistung und aus reinem Idealismus schuf man in wenigen Wochen einen Fußballplatz. Die Einweihungsfeier soll für die damalige Zeit ein einmaliges Ereignis gewesen sein.

Leider wurde der Sportplatz im Zuge der Baulanderschließung enteignet und ein drittes Mal musste ein Sportplatz gebaut werden. Dieser entstand dann am Zemmerer Eckelchen, wo er noch heute – wenn auch wieder etwas näher zum Dorf – gelegen ist.

Höhepunkte der sportlichen Aktivitäten waren immer die Duelle mit den Nachbarn aus Rodt und Zemmer.

In der Saison 1960/61 spielten alle drei heutigen SG Vereine zusammen in der B-Klasse Sauer-Mosel.

Die B-Liga war in den meisten Jahren die sportliche Heimat des SV Schleidweiler. Auch die letzte Saison als eigenständiger Verein spielte man in der B-Klasse Mosel Ruwer. Leider stieg man in diesem Jahr in die C-Liga ab, so dass der Neuanfang als SG Schleidweiler/Rodt in der C-Klasse beginnen musste.

Festschirft zur Jubiläumsfeier 90 Jahre SV Schleidweiler 2012

Für unsere Fans!